http://www.lauenen.ch/de/bildung/schulen/?action=showschule&schule_id=2893
16.07.2018 21:00:56


Volksschule Lauenen

Logo Schule Lauenen
  
AdresseKirchstrasse 11
3782 Lauenen
Telefon033 765 30 58
KontaktPeter Boss
E-Mailadministrator@vsl1.educanet2.ch
SchulleitungPeter Boss
HauswartHerbert Addor
 
Unsere Schule besteht aus dem Kindergarten, zwei Primarklassen und einer Realklasse.

Das 1962 erbaute Schulhaus wurde 1989 mit einer modernen Mehrzweckhalle ergänzt. So stehen der Volksschule Lauenen vier Klassenzimmer und fünf Spezialräume zur Verfügung.
Die Sekundarschüler besuchen das Oberstufenzentrum in Saanen.

Klassenorganisation
An der Schule Lauenen werden vier Mischklassen vom Kindergarten bis zur 9. Klasse unterrichtet.

KG - 2 Jahrgänge
1. - 2. Klasse
3. - 4. Klasse
5. - 6. Klasse
7. - 9. Klasse

Lehrpersonen
An der Schule Lauenen sind 10 Lehrpersonen angestellt.

Klassenlehrpersonen:
Kindergarten:     Karin Ryser
1. - 2. Klasse:     Esther Weissen
3. - 4. Klasse:     Sonja Turrian
5. - 6. Klasse:     Maja Lehmann
7. - 9. Klasse:     Peter Boss

Teilpensenlehrpersonen:
Kindergarten:  Monika Westemeier
Alle Stufen:      Sonja Boss      
Alle Stufen:      Barbara Perreten
3. - 9. Klasse:  Miriam Stahl und Stefanie Herrmann
Schwimmen:    Regula Schwizgebel/Herbert Addor 

Steinbockkodex
Wir orientieren uns im täglichen Umgang miteinander immer wieder am Steinbockkodex.

Du bist anders als ich
Ich bin anders als du
Ich respektiere dich
Und ich erwarte Respekt von dir

Ich sage halt, wenn ich versteckte Gewalt beobachte.
Ich bringe den Mut auf, Hilfe zu holen, um gemeinsam dagegen vorgehen zu können. Hilfe holen ist nicht petzen.

Ich verhalte mich dir gegenüber fair

Ich erwarte Fairness von dir. Zwei gegen eine/n ist unfair

Wir wollen eine Schule sein, an der sich alle wohlfühlen und niemand Angst haben muss.

Leitbild

Wir respektieren einander
  • Wir hören einander zu, es spricht nur eine Person auf einmal
  • Ich behandle andere so, wie ich auch behandelt werden möchte
  • Wir pflegen eine freundliche Redeweise
  • Wir nehmen einander ernst in unseren Anliegen
  • Wir nehmen uns an in unseren Stärken und Schwächen und helfen einander
  • Wir respektieren das Eigentum der anderen und wir gehen sorgfältig mit einander, den Schulsachen, dem Mobiliar und den persönlichen Sachen um
  • Wir respektieren jedes nach seinerEigenart und seine Herkunft
  • Wir bemühen uns, fair und gerecht zu sein
  • Wir begegnen Erwachsenen mit Respekt

Wir setzen uns ein

  • für eine offene und anregende Lernatmosphäre
  • für die Förderung von Kenntnissen und Fertigkeiten
  • für eine lebendige Schule, die von allen mit Engagement getragen wird
  • für die Stärken und die Fähigkeiten
  • für die Weiterentwicklung unserer Schule
  • eine gute Zusammenarbeit zwischen Schüler/innen, Lehrer/innen, Eltern, Abwart und Behörden

Wir sind stolz auf unsere Schule

Schüler/innen
  • Dass wir einen guten Abwart haben
  • Dass unser Schulhaus so gut ausgerüstet ist (Turnhalle, Musikraum, Werkräume)
  • Dass wir so viele gute Spezialanlässe haben (Unterhaltungsabend, Skirennen, Schulverlegungswoche, Projektwoche, Sporttag, Zeitungssammeln...)

Lehrpersonen
  • dass die Kollegialität im Kollegium stimmt
  • Wir helfen einander, unterstützen einander, respektieren einander
  • dass wir gemeinsam Schulanlässe durchführen (Turntag, Schülerskirennen, Projektwoche, gemeinsamer Schulschluss, Schulweihnachten,...)
  • dass der Kindergarten in die Schule integriert ist
  • dass das Kollegium teamfähig ist
  • dass wir uns regelmässig weiterbilden lassen

Eltern
  • dass die Eltern regelmässig und offen informiert werden
  • dass Eltern jederzeit in der Schule willkommen sind
  • dass Eltern auf unsere Zusammenarbeit zählen können
  • dass Anliegen der Eltern ernst genommen und wenn möglich umgesetzt werden

Schulkommission
  • dass unsere Schule ihre sozialen und erzieherischen Aufgaben wahrnimmt
  • dass sie gemeinsame Leitideen erarbeitet, die ein übereinstimmendes Lernklima ermöglicht
  • dass sie sichfür einen verantwortungsbewussten Umgang mit Umwelt und Ressourcen zum Wohle der kommenden Generation einsetzt
  • dass sie zur Bildung von Menschen beiträgt, die bereit sind Aufgaben in Gemeinschaft und Gesellschaft zu übernehmen
  • dass ganzheitlich unterrichtet wird (Kopf, Hand und Herz)
  • dass sich die Schule mehr an der Welt, als am Schulbuch orientiert
zur Übersicht